Die Farbe Schwarz - Nicht nur ein klassischer Modetrend für Ohrstecker

Schwarze ModeSchwarz ist die Farbe der Nacht, einige Subkulturen haben sie für sich entdeckt und sie wird genauso gerne auf gehobenen Anlässen getragen. Im Modebereich gibt es Klassiker wie das Kleine Schwarze, außerdem macht die Farbe schlank und kaschiert die kleinen Schwachstellen eines jeden Körpers. Kurzum, Schwarz genießt nicht erst seit gestern Kultstatus. In Form von Ohrsteckern macht sich die Farbe Schwarz ebenfalls gut, sei es als matter Akzent oder als ungewöhnliches Hochglanz-Element, das den standardmäßigen weißen Diamant-Stecker mühelos ersetzt.

Schwarz: die Farbe, die keine ist

Schon seit jeher fasziniert die Farbe Schwarz. Doch streng genommen gilt sie gar nicht als Farbe. Die Farbe entsteht, wenn Licht auf einen Gegenstand trifft. Ein Teil des Lichts wird normalerweise vom Objekt absorbiert, der andere Teil in verschiedenen Wellenlängen wieder zurückgeworfen ("reflektiert"). Diese Wellenlängen ergeben eine Farbe, sofern sie im Spektrum liegen, die das menschliche Auge wahrnehmen kann. Als Farbe gelten streng genommen nur Wellenlängen, nicht aber der Umstand, dass Licht entweder vollständig reflektiert wird oder auch gar nicht. Bei Weiß wird alles Licht vom Objekt zurückgeworfen und der Gegenstand erscheint entsprechend hell. Der faszinierende schwarze Ohrstecker dagegen absorbiert alles Licht und wirft gar nichts davon zurück. Sicherlich finden es viele Menschen schade, dass sie Schwarz korrekterweise nicht als Farbe bezeichnen können, denn der Ton kommt nicht nur in Modetrends immer wieder neu auf, sondern zieht sich als verträglicher Klassiker durch nahezu jeden Kleiderschrank.

Welche Bedeutung hat Schwarz?

Schwarze Ohrstecker MannSchwarz gilt in vielen Kulturen als die Farbe des Todes, da sie durch ihre Dunkelheit Trauer ausstrahlt. Das ist aber längst nicht in jedem Kulturkreis der Fall, in manchen asiatischen Ländern wird Schwarz mit allem anderen assoziiert - nur nicht mit dem Tod. Aus einer ganz praktischen Perspektive gilt Schwarz als Schlankmacher, denn wer in heller Kleidung manchmal nicht vorteilhaft aussieht, verwandelt sich in Schwarz oft zur schlanken Schönheit. In der heutigen Zeit haben wir also ein eher positives Verhältnis zur dunkelsten Farbe unserer Palette. Weiterhin steht Schwarz auch für das Mysteriöse und Geheimnisvolle, für Magie und Verführung und für eine ordentliche Portion Weiblichkeit - schließlich sind es meistens Frauen, die dunkle Farben für sich zu nutzen wissen. Sehr beliebt ist sie in letzter Zeit auch als Kontrastfarbe geworden, sei es zu Nude-, Pastell- oder auch kräftigen Farbtönen. Fast jeder Trend der letzten Jahre kannte ein Einsatzgebiet für Schwarz, etwa Colour Blocking mit dunklen und hellen Farbblöcken, der Maritim-Look mit Streifen oder der zum Evergreen werdende Nude-Look, der seine hautfarbenen Töne gerne zu Schwarz kombiniert und damit sehr elegant und schick aussieht.

 

Schwarz - die Farbe der Accesoires

Zugegeben, ganz in Schwarz will man nicht jeden Tag herumlaufen. Gerade in den kalten Monaten ist es schon früh genug draußen dunkel und im Sommer zieht die Farbe die Wärme an und macht es draußen nahezu unerträglich. Vielleicht hat sich Schwarz deswegen zur Farbe der Accessoires entwickelt und zieht sich durch die Accessoire-Regale wie ein roter Faden. Täglich benutzte Accessoires wie die Handtasche etwa müssen eine Farbe haben, die sich mit allem gut verträgt, und was könnte da besser passen? Der Schmuckbereich gilt schon fast als Nachzügler, denn schwarze Ohrstecker, Halsketten oder Armbänder waren lange schwer zu finden. Der eine oder andere schwarze Stein tauchte vielleicht auf vereinzelten Schmuckstücken auf, so leicht zu bekommen wie heute waren sie aber nicht. Dabei stehen gerade Ohrstecker in Schwarz fast jedem und vertragen sich ganz wie schwarze Kleidung und Accessoires mit nahezu jedem Look.

Schwarze Ohrstecker: welche Stile kann man sich darunter vorstellen?

Modetrend in SchwarzVon schick und elegant bis hin zu rockig und unangepasst kann schwarzer Ohrschmuck nahezu jeden Stil annehmen. Beliebt für den Alltag sind schwarze Ohrstecker mit etwas Glanz, denn sie müssen nicht zwanghaft auf sich aufmerksam machen und harmonieren mit jedem Outfit. Schwarze Glassteine, Shamballa-Ohrstecker oder auch Ohrhänger mit schwarzen Steinen können für sich alleine wirken, oder aber die schwarzen Steine werden mit anderen Farbsteinen kombiniert und ergeben einen mutigen Statement-Ohrstecker. Für besondere Anlässe funktionieren gerade geschliffene Glassteine ebenfalls sehr gut: schwarze Ohrringe entfalten abends und nachts ein ganz besonders tiefes Funkeln, das auch in einem Farbenmeer angenehm hervorsticht. Häufig sieht man schwarze Ohrstecker auch im Bereich der Emaille-Ohrstecker, bei Cabochons oder ähnlichen Stilen. Was ein Cabochon darstellt, kann von einem süßen Vintage-Motiv bis zum rockig-modernen Bild alles sein, und überall fügt sich Schwarz als Farbe optimal ein.

Zu welchem Typ passen schwarze Ohrstecker?

Schwarz ist ein anpassungsfreudiger Ton, der sich mit jedem Stil, Look und Typ verträgt. Besonders toll sehen schwarze Ohrstecker zu blonden und hellen Haarfarben aus, da sie hier auch als kleine Stecker durch den starken Kontrast gut auffallen. Bei sehr hellem Blond empfehlen sich schwarze Ohrstecker ohne eine weitere Farbe, denn das gibt einen tollen und auffallenden Kontrast. Eine weitere klare Farbe wie transparent zu einem markanten Statement-Ohrstecker kann aber ebenfalls sehr schick wirken. Genauso gut wie zu blondem passen schwarze Ohrstecker natürlich zu braunem, rotem oder sogar zu schwarzem Haar. Die Farbe Schwarz lässt sich auch als Ohrring mit jeder anderen Farbe kombinieren, sodass dem Design keine Grenzen gesetzt sind. Je nach Stilrichtung kann ein schwarzer Ohrstecker den Abschluss eines schicken, eleganten Outfits bilden, genauso gerne werden schwarze Ohrringe zu Casual-Outfits, Subkulturen-Looks und Modetrends aller Richtungen getragen.

Woher bekommt man schwarze Ohrstecker?

Manche Ohrringe kann man sogar selber machen. Besonders beliebt sind etwa Cabochon-Stecker, denn die Cabochon-Motive kann man sich dann selber aussuchen und auch ein eher dunkles Motiv aussuchen. Inzwischen sind schwarze Ohrstecker in allen Stilrichtungen aber auch nicht schwer in Läden zu finden. Während sie früher seltener waren, schmücken glänzende schwarze Stecker heute etliche Juwelier-Schaufenster. Für etwas mehr Auswahl empfiehlt es sich aber, sich einmal im Internet umzuschauen. Dort bekommt man schicke schwarze Ohrstecker nicht nur günstiger, sondern kann sich zwischen sehr vielen Stilen entscheiden. Außerdem braucht man sich nicht umständlich auf den Weg in die Stadt zu machen und mehrere Geschäfte abzuklappern, bis das Richtige gefunden ist, denn ein Onlineshop hat oft wesentlich mehr Auswahl und bedient mehr als nur einen Stil. Von Modeschmuck im preiswerten Segment bis hin zu antiallergenen schwarzen Ohrsteckern aus Silber oder Chirurgenstahl, mit denen ganz sicher nichts passieren kann, finden Sie ebenfalls hier bei uns im Ohrstecker Shop von Mein-Ohrstecker.

Kommentare zu diesem Thema

- Noch kein Kommentar vorhanden -

zurück zur Liste Kommentar schreiben