Chirurgenstahl

Chirurgenstahl SchmuckGerade beim Kauf von Ohrringen und Ohrsteckern ist es wichtig, dass man sich das Material näher ansieht aus dem die Ohrringe gefertigt sind. Vor allem, wenn man neue Ohrlöcher hat, ist die Wahl eines hochwertigen Materials entscheidend, um den Heilungsprozess positiv zu beeinflussen. Daneben ist das Material der Ohrringe wichtig, um eventuelle allergische Reaktionen auszuschließen. Bei frisch gestochenen Löchern und bei einer starken Allergieneigung empfiehlt sich der Kauf von Ohrringen und/oder Ohrsteckern aus Chirurgenstahl.

Was ist Chirurgenstahl?

Chirurgenstahl wird mit 316L bezeichnet. Hierbei handelt es sich um Stahl, der nicht rostet. Zwar enthalten Ohrringe aus Chirurgenstahl einen geringen Gehalt an Nickel, dieser ist jedoch derart gering und unterschreitet den von der EU-Nickelverordnung vorgegebenen Höchstwert deutlich. Da Chirurgenstahl Ohrstecker als antiallergisch gelten, können Sie als Folgeohrringe genauso getragen werden, wie als Erstohrstecker. Auch in der Medizin z. B. für die Herstellung von chirurgischen Implantaten ist Chirurgenstahl nicht unüblich. Diese Implantate im menschlichen Körper oft ein Leben lang ohne dass es überhaupt zu schädlichen Nebenwirkungen kommt.