Gold

Gold Nugget

Chemisches Symbol: AU (Aurum), Ordnungszahl 79

Gold ist ein Edelmetall und wird dem sogenannten Übergangsmetall zugerechnet. Der Begriff leidet sich von der indogermanischen Sprache von dem Wort „gehl“ ab. Übersetzt der Begriff so etwas wie gelb oder gelb glänzend.

Gold – die Geschichte

Das Edelmetall Gold wird schon mehr als zweitausend Jahre zur Herstellung von Schmuck und Kultgegenständen verwendet. Man kann sogar sagen, dass Gold eines der ersten Zahlungsmittel war und somit der Ursprung des heutigen Geldes. Schon immer war Gold ein sehr knappes Gut woraus sich auch seine exponierte Stellung bedingt.

Warum ist Gold so teuer?

Gold ist ein knappes Gut und behält daher auch in Krisenzeiten einen relativ stabilen Preis.

Gold in der Schmuckherstellung

In der Schmuckherstellung wird sehr selten reines Gold verwendet, da es sehr weich ist und nur schwer bearbeitet werden kann. Hauptsächlich wird hier Gold mit Kupfer und/oder Silber zu einer Legierung (750er, 585er und 333er Gold) verarbeitet. Die Vorteile sind eine höhere Härte und natürlich verschiedene Farbvariationen.

750er, 585er und 333er Gold – Wie sind die Zahlen zu verstehen?

Bei den Zahlen die üblicherweise in echtem Goldschmuck eingeprägt sind handelt es sich um einen Promillewert, der aussagt, wie hoch der Gehalt von Feingold(reines Gold) innerhalb der Legierung ist.

Welche Goldlegierungen gibt es?

Goldlegierungen unterscheiden sich nicht nur anhand ihrer Wertigkeit, sondern auch anhand Ihrer Farbgebung. Die bekanntesten Goldlegierungen sind: