Kugelgleiter

Kugelgleiter sind z.B. Pavékugeln, die glitzern und sich perfekt an den Körper schmiegen. Zum abendlichen Kleid im Konzertbesuch oder zum Ball sind sie geeignet. Aber auch auf einem weißen (goldene Kugel) oder schwarzen Pulli mit Rollkragen (silberner, weißgoldener Gleiter) sehen sie gut aus, die Kugeln. Man denkt an Rocher am Körper und glänzt gleich mehr. Zugegen ist das nur etwas für Damen, während die Herren das Pompöse am Ring des kleinen Fingers tragen. Z.B in Grün. Dann suchen Sie sich als Dame eine grüne Kette, eine Kugel als Anhänger oder die weiße Perlenkette. Das müssen nicht die teuren Süßwasserzuchtperlen sein.

Modeschmuck reicht auch, wenn er gut aussieht. Kugeln können natürlich auch in Holzform im bunten Spektrum angeordnet sein. Diese Kettenoptik erinnert an Afrika und die entsprechenden Mixfarben. 
Ein Kugelgleiter ist kühl und sieht auch beim V-Ausschnitt sehr gut aus. Nicht nur zum Sommerkleid und zum Abendkleid, sondern auch im Winter- beim Mantel, dem Pulli oder dem Cardigan. Kugelgleiter glitzern, funkeln, ob matt oder glänzend.

Die durchsichtigen Gleiter passen sehr gut zu Pastellfarben in Kleidung. Rosa ist hier besonders oder ein helles lindgrün. 
Bei den dicken Ketten handelt es sich um einen Durchmesser von zumeist 10,5 mm, den man zu Silberketten, Schmuckbändern und Goldketten ergänzen kann. Oft sind die Gleiter aus 925er Stirlingsilber gefertigt und die Oberfläche findet sich rhodiniert und hochglanzpoliert. An vielen Gleitern ist die Oberfläche mit Silberglitter oder Goldglitter ausgestattet und hat einen seitlichen Durchmesser von 3,1 mm und einen schmuckvollen Silberrand. Der Kettendurchlass hat ein Maß von 3,1 mm. 

Es lohnt sich also einen Kugelgleiter zu tragen. Hübsch, elegant und so pompös, dass man mit anderem Schmuck, den man zusätzlich trägt, viel lieber geizen sollte. Wenn die Kette durch den Gleiter aufgewertet wird, sollte man nicht zu intensiv schmücken, da ein Ring höchstens noch etwas dazutut. Dieser sollte allerdings in einem dezenten filigranen Design gehalten sein.