Um unsere Website stetig zu optimieren und Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten verwenden wir Cookies, sofern Sie der Cookie-Nutzung zustimmen.

Onyx

OnyxDer Onyx wird genau genommen den Quarzen zugeordnet und gilt als Varietät von Chalcedon.

Der Onyx und seine Charakteristika

Der Schmuckstein ist typischerweise zweifarbig (Schwarz/Weiß). Dabei wechseln sich die verschiedenfarbigen Lagen im Mineral ab. Teilweise verschwimmen die verschiedenen Farben miteinander. Der Onyx ist nur minimal durchscheinend.

Wichtig, ein Onyx muss nicht immer ein Onyx natürlichen Ursprungs sein, da auch schwarz gefärbte Chalcedone als Onyx bezeichnet und verkauft werden.

Onyx: Die Herkunft des Namens und die Geschichte des Schmucksteins

Der Begriff „Onyx“ stammt aus der griechischen Sprache und heißt übersetzt Klaue bzw. Kralle. In der Vergangenheit wurde Schmuck der mit Onyx-Steinen aufgrund der schwarzen Färbung der Steine hauptsächlich zu Trauerfeiern getragen. Doch auch als Einsatz in Manschettenknöpfen war der Onyx nicht unüblich.

In Sachen Schmuckherstellung ist der Onyx heißbegehrt dementsprechend hoch ist auch die Nachfrage. Ebenso hoch ist die Wahrscheinlichkeit an Fälschungen zu geraten. Hierfür werden zum Beispiel Achate eingefärbt oder die Farbe von Chalzedonen mithilfe eines Säurebads entsprechend verändert.