Das A und O der Piercing Pflege

Lange hat man sich darauf gefreut und jetzt ist es soweit! Endlich ein neues Piercing! Damit sich Ihre neue Errungenschaft nicht zum Alptraum entwickelt, gibt es bei der Pflege einige Details zu bedenken. Grob gesagt, ein frisch gestochenes Piercing ist immer mit einem gewissen Risiko verbunden, denn ein Piercing ist nichts anderes als eine frische Wunde. Eine Wunde, die sich infizieren kann. Um eben das zu verhindern, sollte man sich sein Piercing nur in einem erfahrenen Piercing-Studio stechen lassen. Nachfolgend ist die richtige Wundpflege das A und O.

Frau mit PiercingsFrisch gestochenes Piercing – allgemeine Grundsätze

  • Verhindern Sie, dass Ihr frisch gestochenes Piercing mit Substanzen, wie Parfüm und/oder Kosmetika in direkten Kontakt kommt.
  • Um das Infektionsrisiko auf ein Minimum zu reduzieren, empfiehlt sich nach einem frisch gestochenen Piercing mindestens vier Wochen auf Sauna und Schwimmbad zu verzichten.
  • Verzichten Sie einige Tage auf Alkohol oder Drogen
  • Schlafen Sie ausreichend und vermeiden Sie unnötigen Stress
  • Spielen Sie nicht ständig an Ihrem Piercing herum, damit die Wundheilung nicht negativ beeinträchtigt wird.
  • Unabhängig an welcher Stelle Sie Ihr Piercing stechen lassen, achten Sie darauf, dass Sie weite Kleidung tragen und diese an der frischen Wunde nicht scheuert, um die Heilung nicht zu verzögern. Wechseln Sie regelmäßig Ihre Kleidung und tauschen Sie auch Ihre Bettwäsche aus.
  • Wurde das Piercing frisch gestochen, sollten Sie auf Baden verzichten, da ein Bad die Gefahr einer Infektion begünstigen würde. Duschen Sie lieber!
  • Unabhängig für welche Art Piercing Sie sich entschieden haben, die erste Zeit sollte das Schmuckstück nicht herausgenommen werden. Sollten sich allergische Reaktionen oder eine starke Infektion zeigen, wenden Sie sich sofort an den Piercer Ihres Vertrauens. Dieser unternimmt weitere Maßnahmen. Nehmen Sie bei einer Infektion auf keinen Fall das Piercing selbst heraus, da die Gefahr besteht, dass sich nahe der Stichstelle ein Abszess bilden kann.
  • Wurde ein Piercing gestochen, reagieren die meisten Menschen völlig unterschiedlich drauf. Während es bei den einen zu leichten Blutungen kommt, zeigen sich bei anderen Menschen auf der Haut leichte Verfärbungen. Verkrustungen der „Wunde“ sind total normal, da durch die Kruste der Heilprozess der Stichstelle unterstützt wird.

Piercing Pflege – so halten Sie die Wunde sauber

HanddesinfektionDamit Sie sich an Ihrem frisch gestochenen Piercing lange freuen können, gilt es bei der Wundpflege einiges zu beachten. Die Gefahren des Piercings sind nicht zu unterschätzen, denn hierbei handelt es sich um nichts anderes als eine Wunde. Eine Wunde, deren Heilung Unterstützung benötigt, denn anders als bei einem Schnitt oder einem aufgeschlagenen Knie können hier die Selbstheilungskräfte des Menschen nicht einfach Ihre Wirkung tun. In die Wunde ist konsequent das Piercing eingesetzt, wodurch die Wundheilung beeinträchtigt wird. Aber nur dann, wenn das frisch gestochene Piercing nicht regelmäßig gepflegt wird. Wir zeigen Ihnen auf was Sie bezüglich der Pflege deines Piercings achten müssen!

Wichtig: Bevor Sie Ihr neues Piercing anfassen oder berühren müssen Sie unbedingt Ihre Hände waschen. Ungewaschene Hände bergen nun mal das größte Infektionsrisiko. Alternativ zum Händewaschen können Sie Ihre Hände auch desinfizieren.

Nach dem Reinigen Ihrer Wunde oder Duschen sollten Sie das frisch gestochene Piercing mit einem Einweghandtuch abtrocknen. Verwenden Sie auf einen Fall Stoffhandtücher, da diese die Gefahr bergen. Reiben Sie dabei nicht an der Wunde, sondern tupfen Sie die Stichstelle vorsichtig ab.

Pflegen Sie Ihr frisch gestochenes Piercing mit einer Salzwasserlösung

Salzwasser ist optimal zur Pflege frischgestochener Piercings. Wenden Sie das Salzwasser mindestens einmal täglich zur Reinigung der frischen wunde an. Ein Angenehmer Nebeneffekt ist, dass Sie mithilfe des Gemisches spannende oder juckende Krusten einweichen können.

Salzwasserlösung – die Zubereitung

Zur Zubereitung der Salzwasserlösung können sie in der Apotheke oder Drogerie Meersalz kaufen. Dieses wird in kochendem Wasser aufgelöst. Hierbei sollte ein Liter Wasser mit einem Teelöffel Salz vermischt werden.

Salzwasserlösung – die Anwendung

Je nach dem wo sich Ihr Piercing befindet, wird die Stelle entweder direkt mit der Salzwasserlösung übergossen oder vorsichtig mit einem angefeuchteten Wattebausch abgetupft. Alternativ kannst du auch eine Tasse mit Salzwasser direkt über die Wunde stülpen. So oder so, gib dem Salzwasser etwas Zeit damit es entsprechend wirken und die Krusten aufweichen kann. Anschließend wird die Wunde mit klarem Wasser gespült. Sollte sich die Kruste während des Reinigungsvorgangs lösen, entfernen sie diese auf keinen Fall mit den Fingern, sondern helfen Sie mit einem Wattestäbchen nach. Entfernen die Kruste niemals mit Gewalt, um nicht neue Verletzungen hervorzurufen.

Die Pflege des frischen gestochenen Piercings – desinfizieren nicht vergessen!

Ein frisch gestochenes Piercing muss in der ersten Zeit mindestens zweimal desinfiziert werden. Hierfür solltest du spezielles Desinfektionsmittel aus der Apotheke kaufen. Trage es vorsichtig mit einem Wattestäbchen in die Umgebung des Stichkanals auf.

Wichtig: Verwende auf keinen Fall Alkohol zur Desinfektion deines Piercings, da du dadurch diene Haut austrocknest. Übertreibe es dabei nicht mit der Reinigung, da du dadurch den Heilungsprozess unnötig in die Länge ziehen würdest. Benutze bei der Pflege deines Piercings keine Creme, da diese zu fetthaltig ist wodurch die Gefahr einer Infektion besteht. Die Wundflüssigkeit fließt nicht ab und/oder der Stichkanal kann sogar verstopfen!

Mund PiercingDie Pflege des Piercings im Mund

  • Im Mund gibt es eine hohe Anzahl an guter und schlechter Bakterien. Ein Umstand, der die Heilung eines Piercings in der Zunge, an den Lippen oder im Lippenbändchen schwierig gestalten kann. Daher sollten Sie jedes Mal nach dem Essen Ihren Mund mit Wasser ausspülen. Zähneputzen dürfen Sie dabei natürlich nicht vergessen!
  • Achten Sie darauf, dass Sie regelmäßig Mundwasser verwenden. Dieses sollte aber keinen Alkohol enthalten.

Wie lange muss ein frisch gestochenes Piercing gepflegt werden?

Wie lange die Pflege eines frisch gestochenen Piercings notwendig ist, hängt davon ab welche Körperstelle durchstochen wurden und wie die Selbstheilungskräfte der jeweiligen Person sind. Meistens jedoch handelt es sich um gut zwei Wochen.

Tipp: Auch nach dem das Piercing abgeheilt ist, ist eine weitere Pflege und entsprechend Hygiene notwendig!

 

Kommentare zu diesem Thema

- Noch kein Kommentar vorhanden -

zurück zur Liste Kommentar schreiben