Brillant

BrillantenDer Brillant ist genau genommen nichts anderes als ein Diamant, der mit einem ganz speziellen Schliff veredelt wurde. Hierbei handelt es sich um den sogenannten Facettenschliff. Oft wird zum Diamanten der Brillant als Synonym verwendet, doch dem ist nicht so. Zwar handelt es sich bei einem Brillanten immer um einen Diamanten, doch nicht immer bei einem Diamanten um einen Brillanten.

Brillant – die Charakteristika

Die Bezeichnung des Edelsteins „Brillant“ stammt aus der französischen Sprache und bedeutet übersetzt so etwas wie glänzend oder strahlend. Eine treffende Beschreibung, für das funkelnde und glitzernde Ergebnis des Facettenschliffs.

Die Geschichte des Brillanten

Der Brillantschliff entstand im Jahr 1910 und stellt eine intensive Lichtbrechung an der Oberfläche des Edelsteins sicher, wodurch der Diamant stärker funkelt als gewöhnlich. Beim Facetten- bzw. Brillantschliff bekommt der Diamant an seinem Oberteil eine Tafel und 32 Facetten, während das Unterteil mit einer Kalette und 24 Facetten versehen wird. Dabei darf natürlich die kreisrunde Rundiste nicht fehlen. Der Facettenschliff wird nicht nur zur Veredelung des Diamanten verwendet, denn auch andere Edelsteine werden mithilfe dieser Technik bearbeitet. Der einzige Unterschied dabei ist, dass diese Steine nicht als Brillant bezeichnet werden dürfen.