Saphir

SaphirMineralklasse: Hydroxide und Oxide

Der Saphir ist eine Variante des Korunds und kann in verschiedenen Farben gekauft werden. Doch nur der rote Korund (Rubin) und der blaue Korund(Saphir) finden in der Schmuckherstellung Verwendung.

Saphir – die Charakteristika

Der Saphir kann in verschiedenen Blautönen gekauft werden. Dabei sind verschiedene Variationen üblich. Von matten Hellblau bis hin zum tiefen Blau des Meeres, das langsam in Schwarz übergeht, die geheimnisvolle Ausstrahlung und das Feuer des Saphirs ist nicht zu unterschätzen. Der Stein verfügt über einen Glasglanz und seine Transparenz kann dabei zwischen durchsichtig und undurchsichtig variieren.

Vor allem seine intensive Blaufärbung macht den Edelstein für die Schmuckherstellung so interessant. Dabei darf der Saphir nicht zu dunkel sein. Vor dem Einsetzen des Steins, wird er mit Facettenschliff veredelt. Anders als andere Edelsteine, besteht seit vielen Jahrhunderten die Möglichkeit, den Saphir künstlich wachsen zu lassen. Neben der Schmuckindustrie spielt der Saphir natürlich auch in der Edelsteinheilkunde eine wichtige Rolle. Dem Edelstein wird nachgesagt, dem Träger oder der Trägerin Ruhe und Frieden zu bringen und einen unruhigen Geist zu beruhigen.