Pyrop

PyropDer Pyrop ist ein Edelstein aus der Granatgruppe. Einzelne Steine sind orangerot, bräunlichrot bis violettrot. Granate sind schon seit der Antike bekannt. Schon damals wurde der Granat bei der Schmuckherstellung eingesetzt. Der Pyrop soll erhellend auf die Seele wirken, das Selbstvertrauen steigern und Hoffnung spenden.

Der Name Pyrop

Der Name des Pyrop kommt aus dem Griechischen und bedeutet „feurig“. Dieser Effekt zeigt sich bei einem Farbwechsel von blaugrün bei Tageslicht bis rot bei künstlicher Beleuchtung. Der Pyrop wird vor allem in Tschechien gefunden. Böhmen zählt zu den ältesten bekannten Fundorten für Pyrope. In Böhmen wurden die schönsten Exemplare des Schmucksteins gefunden. Bekannt ist der Abbauort nahe Karlsbad aus dem Jahre 1546. Böhmische Pyrope waren ein begehrtes Mitbringsel und in ganz Europa beleibt. Weitere Fundorte liegen in Südafrika, Australien und den USA sowie in Italien. Die Verarbeitung zu Schmuck ist unproblematisch.

Eigenschaften des Pyrop

Der Pyrop ist mit einer Härte von 7-7,5 ein harter Edelstein. Seine spezifische Dichte liegt bei 3,5 bis 3,6 g/cm³. Rein chemisch gesehen ist ein Pyrop farblos. Seine Farbe als dekorativer Schmuckstein kommt durch Einlagerungen von Eisen, Chrom, Mangan und Vanadium zum Vorschein. Ein niedriger Chromgehalt führt zu einer weinroten Färbung. Ein hoher Chromgehalt führt zu einer Farbgebung von grau bis dunkelgrün. Pyrope mit Farbänderungen stammen hauptsächlich aus Afrika. Weitere Färbungen umfassen alle Schattierungen der Farbskala außer blau. Die chemische Formel für einen Pyrop lautet Mg3Me2(SiO4)3. Er zählt zu den mineralstoffreichen Aluminium- und Eisenmineralien der Insel-Silikate. Das Kristallsystem ist kubisch und sein Glanz erscheint gläsern. Generell wird ein Pyrop gerne mit einem Rubin, Smaragd Vogelsit oder Chromdiopsid verwechselt. Auch rotes Glas kann den Pyrop nachahmen. Der Schmuckstein lässt sich im Wasser reinigen und in der Sonne aufladen.

Der Pyrop beim Juwelier

In Ketten, Ringen, Armbändern, Ohrringen und als Schmuckstein getragen kann zur Meditation genutzt und auf den Körper aufgelegt werden. Der Pyrop symbolisiert das Basis Chakra und ist der Geburtsstein für Löwen, Skorpione und Steinböcke. Als Granat ist ein Pyrop der Stein des zweiten Hochzeitstages. Pyrope gelten als Glücksbringer und Schmerzlinderer. In Böhmen wurden zur hohen Zeit des Abbaus ganze Reliefs mit dem Schmuckstein belegt. Durch seine Härte benötigt der Pyrop als Schmuckstein wenig Pflege. Sein Kaufpreis ist nicht so hoch als wie für einen Rubin.