Bettelarmband

BettelarmbandDas Prinzip des Bettelarmbands basiert auf einem nackten Armband aus Edelstahl, Silber oder Gold. Dieses Armband wird je nach dem mit einzelnen Beads und/oder Charmes bestückt werden. Das Ergebnis ist ein individuelles und persönliches Schmuckstück. Jede Trägerin kann sozusagen Ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Die meisten Trägerinnen kaufen sich einen neuen Anhänger zu einer besonderen Gelegenheit, sei es eine Geburt, eine Reise oder gar ein besonderer beruflicher Erfolg. Die Möglichkeiten sein Armband mit einem neuen Element zu ergänzen sind vielfältig.

Bettelarmband – die Anhänger

Neue Anhänger gibt es in den unterschiedlichsten Preisklassen zu kaufen. Dabei sollte man nicht vergessen, dass dabei die Größe des Anhängers keine Rolle spielt. Ist der „kleine“ Anhänger aus einem Edelmetall gefertigt, kann der kleine Anhänger oft wertvoller sein als ein großer.

Bettelarmband – woher kommt der Name?

Der Ursprung des Namens lässt sich schnell und unkompliziert erklären. Der Besitzerin des Bettelarmbands ist es immer daran gelegen, neue Anhänger für Ihr Armband zu bekommen. Sie muss sich diese Anhänger praktisch von anderen Menschen erbetteln. Daher auch der Name „Bettelarmband“.

Der Name des Bettelarmbandes erschließt sich daraus, dass sein Besitzer immer auf der Suche nach neuen Anhängern ist und sich diese von anderen Menschen quasi erbetteln muss.